Julika Sandt

Auch Bayern schläft bei Demokratie- und Medienerziehung

Chemnitz muss Staatsregierung wachrütteln

Auch in Bayern vernachlässigt die CSU-Alleinregierung das Demokratieerziehung. Dabei geht es vor allem um Medienkompetenz. In Chemnitz haben Gerüchte in sozialen Medien den Mob angeheizt. Noch nie war es so einfach wie heute, Fake News in die Welt zu setzen. Nachdem ich als medienpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion in der letzten Legislaturperiode darauf gedrängt habe, ist Medienkompetenz zwar endlich in den bayerischen Lehrplänen verankert, jedoch nur formal. Dies muss mit Inhalten gefüllt werden, die einem hohen Anspruch gerecht werden. Konkret fordere ich ein Konzept mit einem Expertenpool aus Journalisten, die etwa im Rahmen von Ganztagsangeboten oder als Co-Lehrer im Regelunterricht angefordert werden können. Die Fähigkeit, Informationen und Falschmeldungen richtig einzuordnen und zu bewerten, ist eine wesentliche Vorausetzung für die Demokratiefähingeit unserer Gesellschaft.